Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Housekeeping Convention und User-Forum

Nicht alle Gerüche erfreuen die Nase Ihrer Gäste

ad_anzeige.gifDer Geruch, der in der Luft liegt, beeinflusst den ersten Eindruck, den man von einem Raum hat und ob man sich darin wohl fühlt oder nicht. Angenehme Gerüche können die Stimmung einer Person positiv beeinflussen. Doch leider lassen sich unangenehme Gerüche, wie z. B. Zigarettenrauch, Abfallgerüche, Schimmel oder Urin im Gästebereich nicht immer vermeiden. Eine wirksame Maßnahme gegen diese unangenehmen Gerüche ist sicherlich gutes Lüften, aber dies ist nicht immer möglich und benötigt Zeit. Ecolab bietet hier verschiedene Lösungen für die verschiedenen Bereiche Ihres Hauses an.

Im Gästezimmer - Luftverbesserer oder Geruchsneutralisator? 

Um das beste Resultat zu erhalten, ist es wichtig die Wirkungsweise dieser Produkte zu kennen und zu wissen, wann welches Produkt angewendet werden sollte.

Ein Luftverbesserer erfrischt die Luft, in dem er dieser einen angenehmen und stärker riechenden Duft zufügt. Problem dabei ist, dass Menschen unterschiedlich auf Gerüche reagieren. Jeder kennt die Erfahrung, dass er einen Geruch als angenehm empfindet, den andere Personen nicht mögen. Ob ein Geruch als angenehm oder unangenehm empfunden wird, hängt maßgeblich von den damit verbundenen Erinnerungen ab.

Ein Geruchsneutralisator besitzt hingegen verschiedene Wirkstoffe, die mit den Geruchsmolekülen reagieren und diese chemisch verändern. Diese werden dadurch neutralisiert und sind für unsere Nase nicht mehr wahrnehmbar. Wie dies funktioniert, lässt sich anhand der Gegengeruchstheorie durch Geruch und Gegengeruch erklären: Jeder Geruch hat einen Gegengeruch, der als Antagonist dient. So sind z. B. im Fischgeruch chemische Verbindungen, sogenannte Amine, enthalten. Citral, ein Stoff, der in Zitronen enthalten und geruchlos ist, reagiert mit den Aminen und neutralisiert diese. Unangenehme Gerüche werden somit durch eine chemische Reaktion mit einem Gegengeruch aufgehoben.

Für eine erfolgreiche Anwendung gilt grundsätzlich, die Geruchsquelle zu erkennen und diese zu beseitigen. Deshalb sind folgende Schritte bei der Beseitigung von unangenehmen Gerüchen zu empfehlen:

  1. Entfernen der Geruchsquelle (Abfall, Schimmel etc.)
  2. Reinigen der entsprechenden Stelle
  3. Sind nach dem Reinigen keine unangenehmen Gerüche vorhanden, kann ein Luftverbesserer verwendet werden.
  4. Sind nach dem Reinigen noch unangenehme Gerüche vorhanden, sollte man einen Geruchsneutralisator wählen.

Bei Zigarettenrauch etc. sollte immer ein Geruchsneutralisator eingesetzt werden.

Ecolab bietet als Luftverbesserer das Duftspray Xense orange fresh mit einem fruchtig frischen Langzeitduft an. Im Oasis Pro System sind Geruchsneutralisatoren mit drei verschiedenen Duftnoten erhältlich. Diese neutralisieren unangenehme Gerüche in der Luft, können aber auch auf Textilien, wie Teppichen, Vorhängen, Möbelpolster, Vorlegern, Kleidern und anderen Geweben eingesetzt werden. Die Gerüche werden während dem Trocknen vernichtet. Der Wirkstoff hinterlässt keine Rückstände. Es bleibt ein angenehmer Duft zurück.

 

Duftspray Geruchsneutralisator
(Abbildung Duftspray und Geruchsneutralisatoren)

 

Mit Bakterienstämme gegen Schmutz und Gerüche im Sanitärbereich

Im Sanitärbereich und in den öffentlichen Toiletten steht das Housekeeping immer wieder vor dem Problem schlechter Gerüche und Ablagerungen.

Die für den Menschen "üblen" Gerüche werden durch Bakterien erzeugt, die überall in der Natur vorkommen und von der Zersetzung biologischer Materialien leben. In den Toiletten handelt es sich dabei vorwiegend um Urin. Dieser dringt tief in die porösen Untergründe wie Fugen, Ritzen, offenes Mauerwerk ein und wird dort von den vorhandenen Bakterien zersetzt. Dabei entstehen die unangenehm riechenden Gase, unter denen u. a. auch Ammoniak vertreten ist.

 

Bathroom
(Abbildung öffentliche Toilette)

 

Die Lösung ist ein Sanitärreinigerkonzentrat auf biologischer Basis. Das Produkt Kristalin bio von Ecolab enthält natürliche Bakterien die diese "Zersetzungsprozesse" völlig geruchsneutral vollziehen. Dabei beinhaltet es sog. aerobe Bakterienstämme des Typs Bacillus subtilis, die der Risikogruppe 1 zugeordnet werden. Diese Bakterienstämme kommen in der Natur z. B. im Erdreich vor und stellen kein gesundheitliches Risiko dar. Die Bakterien können die organischen Reste mit Hilfe von Sauerstoff und damit ohne Nebengerüche abbauen. Den anderen Bakterien wird quasi in Konkurrenz die Nahrungsgrundlage entzogen und sterben ab. Am Ende bleibt zumeist nur CO² und Wasser übrig.

Zu Beginn werden die Bakterien aus langlebigen Sporen gebildet. Solange ausreichend Nahrung in Form von organischen Substanzen vorhanden ist, vermehren sich die Bakterien durch Zellteilung rapide schnell. Insofern ist die effektive Wirkungsweise in Form einer schnellen Geruchsbeseitigung erklärbar. Liegt am Ende keine ausreichende Nahrung mehr vor bilden sich die Sporen zurück. Sporen sind dabei sehr widerstandsfähige und in dieser Form inaktive "Familienmitglieder" der Bakterien, die sehr lange unter ungünstigen Lebensbedingungen überleben können, weil sie praktisch keinen Stoffwechsel haben. Kommen diese Sporen z. B. über Staub oder Feuchtigkeit erneut in ein günstiges Lebensumfeld, werden sie wieder aktiv und vermehren sich.

p305006_kristalin_bio_1l.jpg
(Abbildung Kristalin bio)

Kristalin Bio kombiniert mit seiner biologisch aktiven flüssigen Formulierung ausgewählte Bakterienstämme mit traditioneller Reinigungsleistung, um Fette, Öle, Proteine, Zellstoffe und Stärke sowie andere organische Verbindungen zu zersetzen. Kristalin Bio lässt sich sehr gut einsetzen zur Entfernung von Schmutz und Gerüchen auf Fliesen, Marmor, Toilettenbecken, Urinalen und Estrich. Darüber hinaus werden Abwasserrohre selbst bei hoch frequentierten Toiletten und Waschräumen freigehalten. Bei Eintrag über Nacht in Abflussleitungen und Ausgüssen, werden Verstopfungen in Abflüssen, Siphons und Rohrleitungen vorgebeugt. Ein ebenfalls idealer Einsatzort sind wasserlose Urinale und Vakuumtoilettenanlagen. Durch die eingebaute Schaumregulation ist das Produkt auch für biologische Kläranlagen und Schwarzwasseranlagen von Schiffen hervorragend geeignet.

Für weitere Informationen zu unseren Produkten und Systemen sprechen Sie bitte mit Ihrem Fachberater oder rufen Sie uns an.

Ecolab Institutional - Ihr Partner für ganzheitliche Lösungen rund ums Housekeeping.


Lassen Sie sich beraten und entwickeln Sie mit uns Ihr individuelles Reinigungskonzept!
Interesse? Dann kontaktieren Sie uns doch gerne unter: VertriebsinnendienstInstDE@ecolab.com / www.de.ecolab.eu

Aktuelle Seite: Reinigung Zimmer Nicht alle Gerüche erfreuen die Nase Ihrer Gäste

Kontakt zu Housekeeping Office